Gründung

Heimat und Kultur Kleingartach e.V.

 

 

 

 

 

 

 

Am 14.Januar 2010

fand in der Weinbaustube Kleingartach die  Gründungsversammlung des Vereins Heimat und Kultur Kleingartach e.V. statt, zu der Ortsvorsteher Friedhelm Ebert als Versammlungsleiter 31 Bürger begrüßen konnte.

ln seinen einleitenden Worten hob der Ortsvorsteher die bisher geleisteten Aktivitäten der IG Heimat und Kultur hervor, die sich im Jahre 2OO7 anlässlich der Baden-Württembergischen Heimattage in Eppingen gebildet und schließlich auch zur Einrichtung der Weinbaustube im alten Kleingartacher Rathaus geführt hatte. Bei einem Teil der Bürgerschaft des Weinortes Kleingartach war daher die ldee entstanden einen Verein für Heimat und Kultur zu gründen - mit dem Ziel die Heimat und      Kulturgeschichte Kleingartachs zu erhellen und zu bewahren.

Friedhelm Ebert ließ danach die bisher geleisteten Aktivitäten der lG nochmals Revue passieren, die von der Erstellung des Faltblatts ,Historischer Rundgang durch Kleingartach, über die Einführung der Weiberzeche am Aschermittwoch bis hin zur Errichtung des Grenzsteinlehrpfades und der gleichzeitigen Aufwertung der Birnbaumallee reichten und betonte daraufhin die Vorteile bei der Umwandlung der lG in einen gemeinnützigen Verein.

 

      Timo Maurer als 1. Vorsitzender,

      Gotthilf Sachsenheimer als 2.Vorsitzender
       Barbara Bothner als Schriftführerin.
       Zur Kassiererin wurde Sabine Nikolic gewählt.
       ln den aus fünf Mitgliedern bestehenden Beirat

      wurden
       Werner Daub, Renate Marquetand, Marlies Klee,

      Friedhelm Ebert und

      Alexander Krysiak einstimmig  gewählt
       mit Matthias Maurer und Petra Faber wurden zwei

      Kassenprüfer von der

      Versammlung bestimmt.